Zulassung und Aufsicht

about_license

CySEC

Vipro Markets Ltd ist zugelassen von und wird beaufsichtigt durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) als CIF-Unternehmen mit beschränkter Haftung. Die Lizenznummer lautet 278/15.  Vipro Markets Ltd unterliegt im Rahmen seiner Tätigkeit in den EU-Märkten der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID).

Die CySEC ist die nationale Finanzaufsichtsbehörde der Republik Zypern. 2004 trat Zypern der Europäischen Union bei und erhielt das Recht, Unternehmen die Erlaubnis zur Erbringung von Finanzdienstleistungen im EU-Raum zu erteilen. Die Genehmigung durch die CySEC bestätigt, dass der Antragsteller alle Verfahren der Finanzaufsicht eingehalten und alle Bedingungen erfüllt hat. Unternehmen haben danach das Recht, Orders im Namen von Kunden auszuführen.

Zweck der CySEC ist es Finanzvermittler und die im Aktien- und Devisenmarkt getätigten Geschäfte zu genehmigen, zu regulieren und zu überwachen. Weiterhin umfasst das Aufgabenspektrum dieser Behörde die Erarbeitung und Umsetzung von Bestimmungen und Gesetzen, die den Finanzmarkt Zyperns verlässlicher und transparenter gestalten.

MiFID

Das Europäische Parlament und der Rat verabschiedeten am 21. April 2004 die Direktive 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID), die am 1. November 2007 in Kraft trat. Ziel dieser Richtlinie ist es, die Märkte für Finanzinstrumente zur Erbringung von Anlagedienstleistungen und -aktivitäten innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) gesetzlich zu regeln. Die Direktive wurde auch in Zypern umgesetzt durch das zypriotische Gesetz zu Finanzdienstleistungen und -aktivitäten und geregelten Märkten von 2007 (Gesetz 144(I)/2007).

Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) der Europäischen Union dient zur Harmonisierung der Regulierungsbedingungen für Finanzdienstleistungen im Europäischen Wirtschaftsraum. Hauptziele der Direktive sind die Erhöhung der Effizienz, die Verbesserung der finanziellen Transparenz, die Förderung des Wettbewerbs und größerer Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen. Zu den einzigartigen Grundsätzen der MiFID gehört das Recht, dass Investmentdienstleister ihre Anlage- und Nebendienstleistungen auf dem Gebiet eines anderen Mitgliedsstaates und/oder in einem Drittland erbringen können, vorausgesetzt, dass solche Dienstleistungen von der Zulassung der Investmentdienstleister abgedeckt sind.

ICF

Vipro Markets Ltd ist Mitglied des zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds. Bei diesem Fonds handelt es sich um eine privatrechtliche Einrichtung. Seine Verwaltung obliegt einem Verwaltungsausschuss, der aus fünf Mitgliedern besteht, deren Amtszeit drei Jahre beträgt.

Ziels des Fonds ist die Sicherung von Forderungen berechtigter Kunden gegenüber Investmentdienstleistern, die Mitglied des Fonds sind, durch Entschädigungsleistungen in Zusammenhang mit Kundenansprüchen, wenn ein Mitglied des Fonds nicht in der Lage ist, Kunden zu entschädigen.

Vipro hat es sich zum Ziel gemacht, überragende, hochkarätige, innovative und professionelle Handelsdienstleistungen zu erbringen und die entsprechenden technischen Mittel bereitzustellen

Wir streben danach, die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden zu befriedigen und ihnen dabei mit Individualität und Flexibilität zu begegnen. Alle unsere Kunden erhalten zuverlässige und erschwingliche Dienstleistungen höchster Qualität, wobei wir auf eine persönliche und vertrauliche Herangehensweise setzen.

Wir sehen uns unseren Kunden, Vertriebspartnern und Partnern verpflichtet. Wir schätzen jeden einzelnen von ihnen und tun unser Bestes, sie bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen. Und natürlich fühlen wir uns unseren Mitarbeitern eng verbunden. Wir zeigen ihnen stets die Wertschätzung und den Respekt, den wir ihnen als Einzelpersonen entgegenbringen, denn Respekt ist ein zentraler Wert, der sowohl im privaten als auch im Berufsleben Beachtung verdient.